0 Warenkorb Gesamt0,00 €zur Kasse zurück zu express.de
Startseite / Sehen & Hören / Film / DVD "Filmreise in das alte Köln" Teil 2
DVD "Filmreise in das alte Köln" Teil 2

DVD "Filmreise in das alte Köln" Teil 2

Art.: 1001048

Filmaufnahmen aus dem unzerstörten Köln der Vorkriegszeit, bewegte Bilder einer versunkenen Stadt. Der zweite Teil der beliebten DVD von Hermann Rheindorf.
14,80 €
xxx
Variante nicht verfügbar
inkl. MWSt.
zzgl. 3,95 € Versand
keinen Lieferstatus anzeigen
Menge
auf den Merkzettel

Produktinfo



Eine Dokumentation von Hermann Rheindorf

Laufzeit: ca 70 Minuten

Willkommen zu einer weiteren Filmreise in das alte Köln. Die Faszination, die solche Aufnahmen aus dem Leben in der Stadt vor ihrem Untergang auf die Menschen ausübt, ist ungebrochen. Nach dem großen Echo auf Teil 1 dieser Dokumentation, mit Ausflügen in die ursprüngliche Altstadt, folgt Teil 2 nun den frühesten Filmpionieren, die schon vor über hundert Jahren hierher kommen. Sie verewigen Köln auf Fotografien, auf denen sich wie durch Zauberei alles bewegt.

Gefilmt wird dort wo das Leben pulsiert, am Rhein oder nach der Sonntagsmesse vorm Dom. Das Kinopublikum ist wie elektrisiert. Nicht Wenige gehen in Deckung, wenn eine Dampflok auf der Leinwand scheinbar auf sie zurollt. Sogar der kölsche Rosenmontagszug rauscht bereits zur Kaiserzeit mit einem Motivwagen genannt „Der Klüngel“ durch die Kinowochenschauen in ganz Europa.

Wir tauchen ein in das Köln der 20er Jahre, eine Stadt mit vielen Gesichtern: Wir steigen hinab in die alte Domschatzkammer mit dem Heiligsten, was das Rom des Nordens zu bieten hat. Wir lassen uns treiben in Kölns größtem Vergnügungspark mit Fakiren, Tanzrevuen und den ersten kölschen Afrikanern der Neuzeit. Wir landen in kleinen Kaschemmen mit großen Künstlern, treffen hier auf Peter Millowitsch Senior, sprühen uns ein mit 4711, schauen im Kino den ersten Kölnkrimi der Filmgeschichte, flanieren durch stolze Vorstädte und sehen wie ein kölsches Dorf zum Stadtteil wird. Wir sehen Szenen aus der Arbeitswelt bei denen einem der Atem stockt und klettern mit den Steinmetzen bis auf die Spitzen des Doms. Angereichert mit Ereignissen aus der Stadtgeschichte, zwischen den Jahren 1896 und 1930, erfahren wir wie Köln zu dem wurde, was es war. Wagen wir eine neue Filmreise in das alte Köln.

Themenübersicht:
• Einleitung: Eine Stadt mit vielen Gesichtern
• Passanten mit Stöcken verscheucht: Die älteste Filmaufnahme der Stadtgeschichte. (1896)
• In Deckung: Dampflok an Hauptbahnhof verschreckt Kino-Publikum (1896)
• Die älteste Kamerafahrt der Filmgeschichte: Ein Student filmt am Rhein (1896)
• Die Domspitzen in Amerika: Ein Italiener entdeckt das Kölnpanorama (1911)
• Der Kölner Klüngel in Europas Kinos: Die ältesten Aufnahmen vom Karneval (1912,1913,1914)
• Kriegsende: Das deutsche Heer zieht durch Köln, dann kommen die Besatzer (1918)
• Britische Soldaten testen deutsche Flugzeugwracks am Butzweiler-Hof
• Ein eigenständiges Rheinland ohne Preußen? Adenauer, der neue Erzbischof Schulte und die
Separatisten. (1920)
• Zehntausende pilgern von St. Kunibert n. Kevelaer. Die Wallfahrt im schwedischen Kino (1921)
• Pilgerweg Eigelstein, Ebertplatz, Agneskirche und Nippes
• Mit Kölns bedeutendstem Kameramann im ältesten Vergnügungspark der Stadt. (1926)
• Die ersten „kölschen Afrikaner“ der Neuzeit (1926)
• Kino-Propaganda: Geschäfte und Kneipen rund um den Waidmarkt - Kino für Jedermann, Bunte
Bühne mit Tanz und Peter Millowitsch Sen. (1929)
• Nationales Großereignis: Die deutschen Kampfspiele als Olympia Ersatz (1926)
• Der Bettler vom Dom: Der erste Köln-Krimi der Filmgeschichte (1927)
• Die Mülheimer Schiffsbrücke und die freie Stadt Mülheim (1911 u. 1927)
• Kölsche Dörfer: Über Riehl und Niehl nach Mauenheim. (1928)
• Kölns kleinstes Veedel: Nibelungensiedlung und Grüner Hof schreiben Geschichte (1928)
• Besuch im Herzen von Sülz/Klettenberg (1927)
• Die Ruhe der Provinz: Altstadt, Rheinufer, Bastei und der Messeturm als Stahlskellet (1927)
• Die Anfänge der KölnMesse: Automobilausstellung 1927, Neue Fassade für die Rheinhallen, Die
Pressa als Grundstein für die Medienstadt Köln. (1927, 1928)
• Geruchskino für Männer: Besuch bei 4711 in der Glockengasse. (1926)
• Das meistverkaufte Parfum der Welt (Tosca) kommt aus Ehrenfeld. (1930).
• Die Schäl Sick als Rückgrat des Kölner Arbeitsmarktes: Metallindustrie mit Besuchen bei
Schütte, KHD, Westwaggon und Felten & Guillaume. (1930)
• Die größte Hängebrücke Europas: Bau der Mülheimer Brücke (1927-1929)
• Die größte Zusammenkunft der alten Stadtgesellschaft: Einweihung mit Adenauer und
Verkehrsminister Stegerwald (1929)
• Provokation im Roten Ehrenfeld: Adolf Hitlers erster Auftritt in Köln.
• Flitterwochen am Dom: Junges Brautpaar dreht ersten umfassenden Domfilm (1931

Zeigen Sie es Ihren Freunden:


Das könnte Ihnen auch gefallen:

Abocard

Abocard


Sie erhalten mit der ABOCARD 5% Bonus in unserem DuMont Shop (im Quincy Köln, direkt im Erdgeschoß, Nähe Appellhofplatz) und online beim Kauf im Onlineshop der ABOCARD.
So funktioniert’s: www.abocard.de aufrufen, Online Partner anklicken, Shop suchen, Kartennummer eingeben und shoppen. Der Bonus wird nachträglich gutgeschrieben.
weiterlesen
1. FC. Köln Artikel

1. FC. Köln Artikel


Perfekt für alle Köln Fans. Hier finden Sie alles rund um unseren 1. FC. Köln, von Fanartikeln, Geschenken bis hin zu vielen Accessoires.
weiterlesen
Gartenzwerg "Der Kölsche Jupp am Dom"

Gartenzwerg "Der Kölsche Jupp am Dom"


Ein wahrer Blickfang in Ihrem Garten. Erfahren Sie alles über unseren Gartenzwerg "Der Kölsche Jupp am Dom". 
weiterlesen
Weinglas "Kölner Skyline" 2er-Set

Weinglas "Kölner Skyline" 2er-Set


Mit stillvollen Weingläsern schmeckt der Wein direkt noch besser.

weiterlesen

Kundenservice


Wir beantworten Ihre Fragen:

0221 - 56799306

Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr


E-Mail: shop@express.de

Newsletter

Herr
Frau
ohne Anrede
Ich bin einverstanden, dass mich der Verlag M. DuMont Schauberg GmbH & Co. KG per Telefon, E-Mail, SMS, Facebook und Whatsapp über passende Leserangebote* zu seinen Verlagsprodukten informiert und kann dies jederzeit auch teilweise widerrufen (per Mail: shop@express.de oder per Post an die Anbieterin: Verlag M. DuMont Schauberg GmbH & Co. KG, Amsterdamer Str. 192, 50735 Köln).

*Hierbei handelt es sich um Produkte, die von der oben genannten Gesellschaft angeboten werden: gedruckte / digitale Presseprodukte ggf. mit Geräten und Zugaben sowie Produkte der Shops des Verlages.

Immer wieder Neues zum ganz besonderen Köln Shop auf Facebook und Twitter.